25. Juni 2018

PotsPRESSO – der Pfandbecher für Potsdam Getränke to-go im klimafreundlichen Stadtbecher

WAS IST PotsPRESSO? Das geplante stadtweite Pfandbechersystem für Potsdam!

EIN Becher für EINE Stadt – EINE Stadt für EINEN Becher!

Neu: Wir haben den Förderbescheid der Landeshauptstadt für 2019 erhalten und 10.000 Becher sind bestellt! Sie werden voraussichtlich Mitte Dezember geliefert. Wir arbeiten mit Hochdruck an den notwendigen Voraussetzungen für den baldigen Start des Pfandsystems. Zum Jahresende erhalten erste Partner ihre Becherkontingente. Mehr Info folgt…
___________________________________________________

Unser Oberbürgermeister mit PotsPRESSO-Shirt beim Umweltfest am 22.09.2019. Wir finden: Steht ihm gut 😉


(Foto: Steve Schulz)

____________________________________________________
Gute Neuigkeiten: Am 16.09.2019 haben wir neue Partner für unser Projekt gewonnen:

Die Landeshauptstadt Potsdam, die Stadtwerke Potsdam, mit Energie und Wasser GmbH und Verkehrsbetrieben in Potsdam, und die ProPotsdam GmbH werden das Projekt fördern – ein entsprechender Letter of Intent wurde gestern unterzeichnet!

Der Becher im neuen Design, mit Förderlogo der Landeshauptstadt und Logos der Stadtwerke und ProPotsdam wurde als Vorab-Edition vorgestellt. Die Öffentlichkeit kann den neuen Becher am 22.9. 2019 auf dem Umweltfest kennenlernen 😉

Damit können wir demnächst, sobald der Förderbescheid vorliegt und die Gelder freigegeben sind, mit dem Aufbau des stadtweiten Pfandbechersystems starten.

Wer Interesse hat, selber PotsPRESSO-Partnerstelle zu werden, melde sich bitte unter hallo@potspresso.de.

Wer Interesse hat, eine eigene PotsPRESSO-Edition mit eigenem Logo und eigener Farbe herauszubringen, ist herzliche willkommen!

Wir freuen uns auf die bevorstehende Aufgabe!

Trotz der Förderung arbeiten wir als Bürgerstiftung weiterhin ehrenamtlich und PotsPRESSO bleibt ein Projekt des ehrenamtlichen Engagements: Alle, die dazu beitragen möchten, mit Ideen, Mithilfe, Beiträgen, Spenden, dass PotsPRESSO eine Erfolgsstory für Potsdam wird, sind herzlich willkommen!

Unser nettes Potspresso-Team wächst und es gibt viele Möglichkeiten, sich einzubringen!

Foto: Beate Wätzel – Fotodesign

PotsPRESSO – der Plan:

  • stadtweit Trinken im Pfandbecher: Getränk im Café oder beim Bäcker deiner Wahl bestellen, im Pfandbecher unterwegs genießen, irgendwo in der Stadt abgeben, 2 € Pfand zurück
  • kein eigener Becher nötig, wird hygienisch gereinigt beim Händler deines Vertrauens
  • PotsPRESSO-Becher sind bio-zertifiziert und aus nachwachsenden Rohstoffen (aus Holzsaft, der in der Papierherstellung abfällt)

PotsPRESSO – die Realisierung:

  • Finanzierung des Projekts über Crowdfunding, Spenden, Preisgelder, Becherverkauf und Fördermittel
  • Spenden über betterplace.org  , Firmenspenden
  • Verkauf einer „First Edition“ und 2. Edition „Mit Herz“, bisher 7.200 Stück à 6,95 €, an über 30 Orten in der Stadt*s.u.; der Käufer wird „Becherpate“, denn der Erlös geht zu 100% ins Projekt
  • Preisgeld von 7.000 € für das beste Umweltprojekt im Wettbewerb „Gemeinsam für Potsdam“ der Stadtwerke und ProPotsdam.
  • Verkauf von Becher-Kontingenten an Firmen, Hotels u.a. als Streuartikel
  • Sponsoring – Partner : Der PotsPRESSO wird mit Logo und Namen des Unternehmens versehen und geht jeden Tag durch viele Hände! Die Becher sind tolle Werbeträger! Siehe Becher der Bahnhofspassagen und Bäckerei Exner.

PotsPRESSO – warum und wie:

In Deutschland landen jedes Jahr fast drei Milliarden Einwegbecher auf dem Müll. Das sind ca. 320.000 pro Stunde. (Quelle: Deutsche Umwelthilfe) In Potsdam wollen wir das ändern: Mit dem PotsPRESSO-Pfandbecher.

Der Plan ist so einfach wie genial: Mehrweg statt Müll! Mobile Getränke sollen künftig im klimafreundlichen Pfandbecher PotsPRESSO ausgegeben werden. Dafür zahlt man 2,-€. Pfand. Mit Rückgabe des Bechers bei einem der zukünftigen PotsPRESSO-Partner, wie Bäckereien, Cafés, Kantinen, gibt es die 2,-€ zurück. Somit können alle weiterhin unterwegs ihr Lieblingsgetränk genießen – ohne Müll und schlechtes Gewissen. (Zum Erklärfilm)

Gemeinsam für eine saubere Stadt!

Werde Becherbotschafter! Sei von Anfang an dabei und erzähle deinen Nachbarn, deinen Freunden und Kollegen von unserem Vorhaben. Schreibe uns, teile uns, like uns (Insta und FB), werbe in deinem Kiez bei Deinem Lieblingsbäcker für den Becher! Bilde Spendengemeinschaften im Büro, in der Praxis, im Betrieb, in der Behörde… Unterstütze uns mit einer kleinen oder großen Spende   .

PotsPRESSO als Firmenedition:
Mit Ihrem Logo trägt der Becher Ihre Werbung sichtbar durch die ganze Stadt!+++

In allen möglichen Farben…

(Foto: Berthold Baule)

Für Potsdam, für die Umwelt, für uns.

Zukünftig nach und nach mehr Info unter www.potspresso.de

Bei diesen Partnern erhaltet Ihr mit etwas Glück noch einen PotsPRESSO der 1.und 2. Edition – bei uns sind sie schon ausverkauft:

Bäckerei Exner mit allen Filialen
Bäckerei Fahland bei einigen Innenstadtfilialen
Tourist Informationen, alle Standorte
Die Espressonisten
Café Central
Café Freundlich
Tanzschule Balance
MaßVoll unverpackt-Laden
Kathi & Käthe, fairpackt
Buchhandlung Hugendubel, Stern-Center
Café Haus im Park am Wasserspielplatz
Cafe Kieselstein
Bistro Tasty
Junicks Kaffeerösterei
Black Market
Der Kinderschuhladen
Café Krümelmonster
Nähgern
Café Evas Sünde
Café Tante Anna
La Strada
Lakritzkontor
Stauraum
NoaNoa
Kokopelli
Kinderbuchhandlung Dronte
Fleischerei Pirsch
Fahrrad Neumann
Die Eiszauberei
Café Ricciotti
Lokal
El Cafecito
Café Kellermann
Thalia-Kino
Q-Regio am Bassinplatz
Caffé Paradiso
Waschbar
Räderei am Kanal

Ein Becherkontingent ging an die Landeshauptstadt Potsdam, die
Abteilungen Marketing und Klimaschutz, die den Becher fleißig auf
Veranstaltungen verschenken… Außerdem gingen kleiner Kontingente an eine Kirchengemeinde, und an verschiedene Stadtteilfeste z.B. das Sportfest am Schlaatz als Preise.

 

Lasst uns gemeinsam dieses Projekt realisieren! Spendet, was das Zeug hält! Teilt es, sprecht darüber, fragt Eure Lieblingsbäcker, Cafés, Läden oder Kantinen, ob sie mitmachen werden, fordert es ein in Stadtpolitik und Verwaltung – für die Umwelt, für eine saubere Stadt, für unsere Gesundheit, für uns.

Seht, was der Potsdamer Schauspieler Jörg Hartmann (Weissensee, Tatort) vom Projekt hält:

________________________________________________________

Angebote für Firmen:

Sie möchten PotsPRESSO-Partner werden, weil Sie Getränke außer Haus anbieten? 

Die unverbindliche Absichtserklärung finden Sie hier.

Sie möchten PotsPRESSO unterstützen, indem Sie

  • Becher bestellen als Streuartikel
  • Spenden oder
  • Sponsoring-Partner werden?

Sprechen Sie uns an!

 

 

„PotsPRESSO for Future“ war zu Gast auf der großen Demonstration für mehr Klima- und Umweltschutz am 31.03.2019 in Potsdam. Am 28.03.2019 war PotsPRESSO beim „Zukunftstag Brandenburg“ in der FH Potsdam, zusammen mit Vertretern der Landeshauptstadt Potsdam Abt. Klimaschutz, des Potsdam Institut für Klimafolgenforschung u.a.

________________________________________________________________________________

PotsPRESSO war gleich dreimal auf der GRÜNEN WOCHE
vom 18.-27.1.2019 in der Brandenburg-Halle:

In der Vitrine des Verbands pro agro e.V. als Teilnehmer beim Marketing Preis, am Stand der nachhaltigen Catering-Unternehmerin Karsta Semler von „die Karlotte“, die auch eine Kantine in Potsdam führt, im Zentrum für Technologie in der David-Gilly-Str.1, Bornstedter Feld. Und dann ganz groß, am Stand von Bäckerei Exner, mit eigener Edition, PotsPRESSO-Brot und PotsPRESSO-Pfannkuchen – großartig! Da kam keiner dran vorbei…auch nicht Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger, der dem Regierenden Bürgermeister von Berlin Michael Müller gleich das Projekt erklärte – der war begeistert und der Senator für Verbraucherschutz Dr. Behrendt auch. Ein Anfang für einen Berlin-Brandenburg-Becher?
Hier einige Impressionen:


Karsta Semler von „Die Karlotte“, einem nachhaltigen Catering-Unternehmen


20 Cent von jedem verkauften PotsPRESSO-Brot und 10 Cent von jedem PotsPRESSO-Pfannkuchen werden von der Bäckerei Exner an die Potsdamer Bürgerstiftung gespendet, um das Projekt „PotsPRESSO“ zu unterstützen


v.l.n.r.: Dr. Behrendt, Senator f. Verbraucherschutz Berlin, Brandenburgs Umweltminister Vogelsänger, der Regierende Bürgermeister von Berlin Müller, Marie-Luise Glahr, Vorsitzende der Potsdamer Bürgerstiftung und Bäcker Tobias Exner, Erfinder des wirklich köstlichen PotsPRESSO-Brots und PotsPRESSO-Pfannkuchens, (anderswo besser bekannt als Berliner oder Krapfen…)
(Foto Dagmar Schott/MLUL/Facebook)

 

PotsPRESSO beim Lichtspektakel am 2.-4.11.2018, immer von 17-22 Uhr! Am Brandenburger Tor!
Sehr schön und sehr cool! Vielen Dank an unseren großzügigen Sponsor, das Lichthaus Ammon, deren Spende es möglich macht, dass wir dabei sind!

______________________________________________________________________________

Bahnhofspassagen erster PotsPRESSO-Sponsor! 
1000 Becher mit eigenem Logo auf dem PotsPRESSO sind bestellt! Die Bahnhofspassagen setzen sich ein für Müllvermeidung in Potsdam! Was sie mit den 1000 Bechern vorhaben – sehr cool, aber lasst euch überraschen!

__________________________________________________________________________________