25. Juni 2018

PotsPRESSO – der Pfandbecher für Potsdam Getränke to-go im klimafreundlichen Stadtbecher

NEWS:

_________________________________________________________________________________

Einladung zur 1. Potsdamer Bürgerauktion!

Wir veranstalten eine Kunstauktion zugunsten von PotPRESSO:

Liebe Kunstschaffende, Kunstbegeisterte und PotsPRESSO-Unterstützer, liebe Spenderinnen und Spender,

unsere 1. Potsdamer Bürgerauktion am 24.11. 2018 um 16 Uhr im Kunsthaus sans titre nimmt immer mehr Gestalt an. 

Wir freuen uns, dass es schon zahlreiche Objektspenden gab: Kunst für Umwelt! 

Mit dem Projekt PotsPRESSO, dem sauberen Pfandbechersystem für Potsdam, setzen wir uns gemeinsam für Müllvermeidung vor Ort ein und setzen ein Zeichen für Nachhaltigkeit in dieser schönen Stadt!
Wir würden uns über weitere Spenden freuen und möchten sie bitten, diese Einladung gerne weiterzuleiten. Wir suchen: Kunstwerke, Raritäten, Besonderes!
Wir bieten den Künstlerinnen und Künstlern an, im Fall der Versteigerung ihrer Objekte 50 % des Erlöses zu erhalten, denn wir möchten gerne die hiesigen Künstler*innen unterstützen. (Natürlich bleibt es jede/r unbenommen, gerne 100% zu spenden, aber daran soll es nicht scheitern).
Einlieferungsfrist ist der 16.11. beim Auktionshaus Eichelkraut, das dankenswerterweise die Auktion durchführt. Die Kunstwerke werden einige Tage vor der Versteigerung im Kunstahus sans titre zu besichtigen sein.
Sie sind ganz herzlich eingeladen, wir freuen uns auf Sie und Ihre Freunde!

__________________________________________________________________________________

PotsPRESSO beim Lichtspektakel am 2.-4.11.2018, immer von 17-22 Uhr! Am Brandenburger Tor!
Sehr schön und sehr cool! Vielen Dank an unseren großzügigen Sponsor, das Lichthaus Ammon, deren Spende es möglich macht, dass wir dabei sind!

______________________________________________________________________________

Bahnhofspassagen erster PotsPRESSO-Sponsor! 
1000 Becher mit eigenem Logo auf dem PotsPRESSO sind bestellt! Die Bahnhofspassagen setzen sich ein für Müllvermeidung in Potsdam! Was sie mit den 1000 Bechern vorhaben – sehr cool, aber lasst euch überraschen!

__________________________________________________________________________________

WAS IST PotsPRESSO?


EIN Becher für eine Stadt – EINE Stadt für einen Becher!

EIN Becher für alle – ALLE für einen Becher!


Foto: Beate Wätzel – Fotodesign

+++ Wichtige Information: Wir haben aus Versehen ein paar Andruckexemplare der 1.Edition mit nicht ausreichend haftendem Druck erhalten! Sollten Sie einen solchen Becher haben, bei dem die Farbe verwischt, melden Sie sich bitte bei uns, wir geben Ihnen gerne sofort einen neuen! (hallo@potspresso.de, 0179/5353245) +++

+++NEU: PotsPRESSO jetzt auch in anderen Farben möglich! PotsPRESSO als Firmenedition:
Mit Ihrem Logo trägt der Becher Werbung quer durch die Stadt!+++

PotsPRESSO – der Plan:

  • stadtweit Trinken im Pfandbecher: Getränk im Café oder beim Bäcker deiner Wahl bestellen, im Pfandbecher unterwegs genießen, irgendwo in der Stadt abgeben, 2 € Pfand zurück
  • kein eigener Becher nötig, wird hygienisch gereinigt beim Händler deines Vertrauens
  • PotsPRESSO-Becher sind bio-zertifiziert und aus nachwachsenden Rohstoffen (aus Holzsaft, der in der Papierherstellung abfällt): Ein echtes grünes Upcycling-Produkt!

PotsPRESSO – die Realisierung:

  • Finanzierung des Projekts über Crowdfunding:
  • Spenden über betterplace.org  , Firmenspenden
  • Verkauf einer „First Edition“, 2.500 Stück à 6,95 €, an über 30 Orten in der Stadt*s.u.; der Käufer wird „Becherpate“, denn der Erlös geht zu 100% ins Projekt
  • Preisgeld von 7.000 € für das beste Umweltprojekt im Wettbewerb „Gemeinsam für Potsdam“ der Stadtwerke und ProPotsdam.
  • Verkauf von Becher-Kontingenten an Firmen, Hotels u.a. als Streuartikel
  • Sponsoring – Partner : Der PotsPRESSO wird mit Logo und Namen des Unternehmens versehen und geht jeden Tag durch viele Hände! Die Becher sind tolle Werbeträger!

PotsPRESSO – warum und wie:

In Deutschland landen jedes Jahr fast drei Milliarden Einwegbecher auf dem Müll. Das sind ca. 320.000 pro Stunde. (Quelle: Deutsche Umwelthilfe) In Potsdam wollen wir das ändern: Mit dem PotsPRESSO-Pfandbecher.

Der Plan ist so einfach wie genial: Mehrweg statt Müll! Mobile Getränke sollen künftig im klimafreundlichen Pfandbecher PotsPRESSO ausgegeben werden. Dafür zahlt man 2,-€. Pfand. Mit Rückgabe des Bechers bei einem der zukünftigen PotsPRESSO-Partner, wie Bäckereien, Cafés, Kantinen, gibt es die 2,-€ zurück. Somit können alle weiterhin unterwegs ihr Lieblingsgetränk genießen – ohne Müll und schlechtes Gewissen. (Zum Erklärfilm)

Gemeinsam für eine saubere Stadt!

Werde Becherbotschafter! Sei von Anfang an dabei und erzähle deinen Nachbarn, deinen Freunden und Kollegen von unserem Vorhaben. Schreibe uns, teile uns, like uns (Insta und FB), werbe in deinem Kiez bei Deinem Lieblingsbäcker für den Becher! Bilde Spendengemeinschaften im Büro, in der Praxis, im Betrieb, in der Behörde… Unterstütze uns mit einer kleinen oder großen Spende   .

Die ersten 200 Unterstützer*innen ab einer Spende von 20,-€ erhalten einen PotsPRESSO der limitierten First-Edition, gestaltet von der Babelsberger Künstlerin Jenne Baule-Prinz.

Für Potsdam, für die Umwelt, für uns.

Zukünftig nach und nach mehr Info unter www.potspresso.de

Bei diesen Partnern erhaltet Ihr mit etwas Glück noch einen PotsPRESSO der 1.Edition – bei uns sind sie schon ausverkauft:

Bäckerei Exner mit allen Filialen
Bäckerei Fahland bei einigen Innenstadtfilialen
Tourist Informationen, alle drei Standorte
Café Central
Café Freundlich
Tanzschule Balance
MaßVoll unverpackt-Laden
Buchhandlung Hugendubel, Stern-Center
Café Haus im Park am Wasserspielplatz
Cafe Kieselstein
Bistro Tasty
Junicks Kaffeerösterei
Black Market
Der Kinderschuhladen
Café Krümelmonster
Nähgern
Café Evas Sünde
Café Tante Anna
La Strada
Lakritzkontor
Stauraum
NoaNoa
Kokopelli
Kinderbuchhandlung Dronte
Fleischerei Pirsch
Fahrrad Neumann
Holla – die Eisfee
Café Ricciotti

Ein größeres Kontingent ging an die Landeshauptstadt Potsdam, die
Abteilungen Marketing und Klimaschutz, die den Becher fleißig auf
Veranstaltungen verschenken… Außerdem gingen kleiner Kontingente an eine Kirchengemeinde, und an verschiedene Stadtteilfeste z.B. das Sportfest am Schlaatz als Preise.

 

Lasst uns gemeinsam dieses Projekt realisieren! Spendet, was das Zeug hält! Teilt es, sprecht darüber, fragt Eure Lieblingsbäcker, Cafés, Läden oder Kantinen, ob sie mitmachen werden, fordert es ein in Stadtpolitik und Verwaltung – für die Umwelt, für eine saubere Stadt, für unsere Gesundheit, für uns.

Seht, was der Potsdamer Schauspieler Jörg Hartmann (Weissensee, Tatort) vom Projekt hält:

________________________________________________________

Angebote für Firmen:

Sie möchten PotsPRESSO-Partner werden, weil Sie Getränke außer Haus anbieten? 

Die unverbindliche Absichtserklärung finden Sie hier.

Sie möchten PotsPRESSO unterstützen, indem Sie

  • Becher bestellen als Streuartikel
  • Spenden oder
  • Sponsoring-Partner werden?

Unsere Angebote finden Sie hier.